Informationen

Das Kreuz mit der Restrukturierung von Unternehmen - verstörende Einsichten, hoffnungsvolle Aussichten

Liebe Geschäftsfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

welche Einflussgrößen entscheiden den Erfolg von Restrukturierungsmaßnahmen? Profis wissen: Zahlen-Daten-Fakten, die sogenannten ZDF, sind nicht alles. Was treibt an, was bremst? Welche Energien wirken im System? Förderlich oder destruktiv? Wie können sie identifiziert und genutzt werden? Welche Strategien sind von vornherein auf Misserfolg programmiert? Wo liegen die relevanten Ressourcen, und wie kommen sie in Kraft? Oft sind es nur wenige Hebel, die den finanziellen Erfolg entscheiden.
Es lohnt diesen Fragen nachzugehen, damit man als Führungskraft, Mitarbeiter oder externer Berater/Begleiter nicht beliebig über das Spielfeld geschoben wird, sondern wirkungsvoll handeln kann. Steigen Sie also jetzt ein und schnallen Sie sich gut an.

Weiterlesen

Mission erfüllt! Offen für Neues!

Liebe Geschäftsfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

es gibt diese intensiven Zeiten im Leben, die einem alles abverlangen: Ideen, Wendigkeit, Kraft und Ausdauer. Dann ist man für eine Weile unabkömmlich, vielleicht sogar unerreichbar. Doch am Ende stellt sich heraus, dass solche Zeiten zutiefst wertvoll waren. Dieses Gesetz dürfte ein ewig gültiges sein, und ab Sommer 2018 war es eine solche Zeit für mich. Grund: Für ein zukunftsfähiges Unternehmen mit 240 Mitarbeitern galt es in einer Ausnahmesituation Lösungen zu finden, die nicht nur komplex waren, sondern sogar von europäischer Dimension.

Weiterlesen

Unternehmensnachfolge – gerade noch die Kurve gekriegt

Unternehmensnachfolgen sind alles andere als Routineentscheidungen. Und so sollten sie auch vorbereitet werden. Die naheliegende Lösung ist dabei nicht immer die Beste.

Im folgenden Fall eines rentablen Auftragsfertigers hatte man mit einer frühen Richtungsentscheidung den Totalverlust riskiert. Glück gehabt: Nach einem Zeitverlust von zwei Jahren konnte eine gute Lösung eingeleitet werden. 

Weiterlesen

Systemaufstellungen im mittelständischen Unternehmen noch (fast) unbekannt

Als Unternehmer oder Führungskraft wissen Sie um die Komplexität von Entscheidungen. Sie rechnen damit, dass nicht nur bestimmte Ursache bekannte Wirkungen zeigen, sondern Ereignisse stattfinden, deren Ursachen an anderer Stelle innerhalb oder außerhalb des Unternehmens gesetzt sind. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von zunehmender Nicht-Linearität. Hinzu kommt eine zunehmende Geschwindigkeit der Geschehen. Unter diesen Bedingungen stoßen rein rationale Entscheidungen an ihre Grenzen. Sie merken es selbst: Oftmals macht sich ein Gefühl des Unwohlseins breit, welches Sie trotz klarer Faktenlage und Zusprüchen aus ihrem Umfeld hin und wieder beschleicht. Dieses manifestiert sich nicht in Ihrem Kopf, sondern in Ihrem Bauch.

Weiterlesen

Das Wunderkästchen – oder: Shopfloor-Management anno 1910

Liebe Geschäftsfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe sie wieder gefunden, die Geschichte vom Wunderkästchen aus dem Bayerischen Schullesebuch von 1910 für die 3. Klasse.
Sie offenbart die Weisheit, sich immer am Ort des Geschehens selbst ein Bild zu machen, um Ursachen zu erkennen und die Dinge wieder ins Lot zu bringen. Nicht das Studium sorgfältig aufbereiteter Berichte oder Zahlentabellen in der „Belle étage" eines Unternehmens mit Distanzentscheidungen schafft Besserung, sondern nur die Gewohnheit, sich täglich dahin zu begeben, wo die anvertrauten Menschen arbeiten und wirtschaften.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.